Vitamin D3

 

VITAMIN D3 - DAS SONNENVITAMIN MIT VIELEN TALENTEN

“Die Wirkung von Vitamin D auf das Wohlergehen des Menschen und der damit verbundene Bedarf ist viel größer als lange Zeit angenommen” - OrthoKnowledge.eu

 

Das Vitamin D ist das wohl am längsten unterschätze Vitamin der Menschheitsgeschichte und darf sich endlich an berechtigter Aufmerksamkeit erfreuen.

Wie Studien jetzt zeigen, ist das Vitamin an mehr physiologischen Vorgängen beteiligt als anfänglich angenommen und trägt unter anderen, maßgeblich zur Gesundherhaltung von Herz, Knochen und Immunsystem bei.

Unser Körper kann Vitamin D3 zwar selber produzieren, jedoch benötigt er dazu die entscheidende UV-B Strahlung der Sonne und einen passenden, sehr steilen Einfallwinkel.

“Wenn Sie am Äquator leben, ist das weiter kein Problem. Sind sie jedoch Europäer und arbeiten in geschlossenen Räumlichkeiten, dann haben Sie laut Statistik eine Vitamin D-Untervorsorgung.

 

Versorgungssituation

Laut der Nationalen Verzehrsstudie II (MRI, 2008), sind 40% der deutschen Erwachsenen zwischen 18 - 80 Jahren «unzureichend» mit Vitamin D3 und sogar 20% nur «mangelhaft» versorgt.

Man misst den Versorgungszustand von Vitamin D3 anhand des 25 OHD Blutplasmawerts:

Vitamin D - Mangel: < 50nmol/L 

Vitamin D - Unzureichend: < 50 - 75 nmol/L

Vitamin D - Normal: 75- 150nmol

Vitamin D - Überversorgt: > 375nmol/L

1 Jahrnacktam Äquator=>  125nmol/L

 

Optimale Wirkung

Damit das Vitamin D3 überhaupt erst in das biologisch aktive Vitamin D - Hormon umgewandelt werden kann, benötigt es viele Co-Faktoren. Die Wichtigsten davon sind:

Magnesium und Vitamin K2 ( MK7)

Des Weiteren: Achten Sie unbedingt auch auf einen ausgeglichenen Vitaminhaushalt!

Folgende Mikronährstoffe sollten aufgrund einer höheren Zufuhr von Vitamin D3 ausgeglichen werden:

Magnesium, Vitamin K2, Zink, Bor, Vitamin A

 

Vitamin D3 Health Claims

trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems (körperliche Abwehr) bei

trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion bei

trägt zur Erhaltung normaler Knochen bei

trägt zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor  bei

Tags: Vitamin D3
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.